• Christoph Stelzer

Der perfekte Zeitpunkt zum Investieren – Timing am Kapitalmarkt



Das kennst Du bestimmt:


"Kürzlich saß ich mit zwei Freundinnen bei einem Kaffee und wir landeten beim Thema “Sale”. Beide erzählten über ihre Schnäppchenkäufe. Mein Beitrag dazu: “Ich habe gar nicht mitbekommen, dass bereits Sale ist.” Für viele selbstverständlich, zu dieser Zeit zuzuschlagen – bei mir selten der Fall. Ich habe nicht im Blick, wann Abverkauf ist. Ich kaufe Kleidungsstücke dann, wenn sie gebraucht werden. Und mit dieser “Taktik” fahre ich einmal günstiger und einmal teurer, je nachdem zu welchem Zeitpunkt ich kaufe."

Was hat das nun mit einem Fonds zu tun? Wir verraten es Dir.

Die weitere Entwicklung an den Märkten

Natürlich wird uns häufig die Frage gestellt, wie sich die Märkte denn weiterentwickeln. Bleibt es wirklich bei diesem V-förmigen* Verlauf nach Corona? Oder muss man in den nächsten Wochen und Monaten doch noch mit weiteren Kurs-Einbrüchen rechnen? Und die Antworten darauf von Spezialisten? Die fallen sehr unterschiedlich aus. Somit: selbst Personen, die sich tagtäglich intensiv mit dieser Materie auseinandersetzen, wissen nicht, wie sich die Kapitalmärkte im Verlauf dieses Jahres noch entwickeln werden. Selbstverständlich gibt es eine fundierte Meinung dazu, um Deine Veranlagungen danach auszurichten.

Dennoch gilt:

Wohin sich die Märkte (kurzfristig) bewegen, wissen weder wir, noch sonst jemand. Und das ist der Grund warum es das perfekte Timing nicht gibt.

Timing beim Investieren

Den größtmöglichen Ertrag zu erzielen - das ist das Ziel vieler Fondsmanager. Und wie machen sie das? Wir wechseln dazu in Deine Perspektive: stell Dir vor, Du möchtest z. B. Wertpapiere zum bestmöglichen Zeitpunkt kaufen und später wieder verkaufen - mit dem Ziel, durch perfektes Timing den größtmöglichen Ertrag zu erzielen. Aus den Medien weiß man: die Preise für Wertpapiere nehmen einmal ab, dann steigen sie wieder. Stellt man diesen Kursverlauf bildlich dar, wäre dies klassischerweise eine Wellenbewegung. Eine andere Darstellungsform ist ein Kreis bzw. eine Uhr – auch hier geht es einmal hinunter und dann wieder hinauf usw... Steht der Zeiger auf 12 Uhr, ist der Preis am höchsten, um 6 Uhr am niedrigsten.

Schematische Darstellung Kursverlauf


Timing in der Theorie

Für das perfekte Timing bei einem Investment musst Du zwei Fragen beantworten:

1. Zu welchem Zeitpunkt, zu welcher Uhrzeit wäre es sinnvoll, ein Investment zu tätigen? Die meisten sehen diesen Zeitpunkt wahrscheinlich bei 6 Uhr, beim Tiefpunkt.

2. Und zu welchem späteren Zeitpunkt, würde ein Verkauf den höchstmöglichen Ertrag einbringen? 12 Uhr wäre hierfür ideal, dem höchsten Kurs.

Das klingt recht logisch. Die Tücke ist eben nur, dass man nicht weiß, ob die gewählten Zeitpunkte wirklich der Tiefst- bzw. Höchstpunkt sind.

Das perfekte Timing in der Wertpapierveranlagung

Den richtigen Zeitpunkt finden - das muss jeder für sich selbst. Die Frage “Wie spät ist es gerade an den Kapitalmärkten?” kann Dir eine Hilfestellung sein. Ob Du damit allerdings richtig liegst, stellt sich erst im Nachhinein heraus. Um die Thematik rund um das richtige Timing zu erleichtern, gibt es zwei Alternativen:

Schritt-für-Schritt oder regelmäßig Ansparen (Sparplan)

Ist ein Investment zu einem einzelnen Zeitpunkt die einzige Möglichkeit? Nein! Planst Du einen höheren Geldbetrag zu investieren, gibt es die Möglichkeit Schritt-für-Schritt zu investieren. Dies bedeutet, Dein Kapital wird – in Teilbeträgen über eine bestimmte Laufzeit (z. B. 12, 18 oder 24 Monate) verteilt – veranlagt.


Ist für Dich regelmäßiges Ansparen in Wertpapierfonds mit kleineren Beträgen (ab EUR 50,-) interessant? Dann kann Fondssparen eine geeignete Lösung für Dich sein. Mittels Dauerauftrag werden zu den vereinbarten, meist monatlichen, Terminen um einen (änderbaren) Betrag Fondsanteile gekauft.


Es liegt an Dir, ob Du eher der Kategorie “Sale” oder “Ich kaufe immer wieder” angehörst. Eines zum Thema “richtiger Zeitpunkt” verraten wir Dir auf jeden Fall noch: setze Dich jetzt mit dem Thema Geldanlage auseinander und verschiebe das nicht auf morgen oder übermorgen. Wenn das Thema Fonds für Dich relevant ist, dann schau‘ doch auf unserer Homepage vorbei oder kontaktiere uns direkt.



*Von einem V-förmigen Kursverlauf spricht man, wenn es nach einer Marktkorrektur rasch zu einer steilen Erholung des Kapitalmarktes kommt.

Foto: © Pixabay | sstoppo

13 Ansichten

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ ©2019-2020 bentum OG