• Carina Stelzer

Wie viel Geld geben Österreicher für Weihnachtsgeschenke aus?

Weihnachten ist das Fest des Schenkens. In Österreich liegt der Weihnachtsumsatz jedes Jahr bei rund 2 Milliarden Euro. Dabei fällt rund die Hälfte der Ausgaben auf Weihnachtsgeschenke zurück. Das Weihnachtsfest 2020 wird unter Anbetracht des Corona-Virus ein ganz Besonderes - ein etwas anderes Weihnachten ohne die großen, ausgelassenen Familienfeste, die wir sonst von den Weihnachtsfeiertagen kennen. Gerade deshalb nehmen die Geschenke heuer einen besonders großen Stellenwert ein, um zumindest ein Gefühl von Nähe und Zusammengehörigkeit in dieser schwierigen Zeit zu bekommen.



Im Rahmen einer im Dezember 2019 durchgeführten Umfrage gaben die befragten Österreicher an, durchschnittlich 365 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben zu wollen.


Was sind die beliebtesten Weihnachtsgeschenke?

Alle Jahre wieder stellt sich für viele diese Frage - was verschenke ich bloß zu Weihnachten? Laut einer weiteren Umfrage aus dem Jahr 2019 waren Spielzeug, Parfümerie- und Kosmetikprodukte sowie Bücher die häufigsten Weihnachtsgeschenke der Österreicher, aber auch Bekleidung und Süßigkeiten wurden als beliebte Geschenke bezeichnet. Gutscheine sind bei den Österreichern nach wie vor sehr beliebt. Jeder Vierte verschenkt Bargeld. Und 6 Prozent der Befragten legen dieses Jahr für ihre Lieben ein Handy oder Smartphone unter den Weihnachtsbaum. Socken und Unterwäsche gehören hingegen zu den Geschenken, die man sich am wenigsten gewünscht hat, aber auch Werkzeug sowie Praktisches für den Haushalt waren wenig beliebt.


Wer profitiert vom Weihnachtsgeschäft am meisten?

Laut Hochrechnung wurden 2019 Weihnachtsmarkt-Umsätze in Höhe von 390 Millionen Euro erwartet. Weihnachtsmärkte verdienen demnach neben dem klassischen Einzelhandel am meisten am Weihnachtsgeschäft. Sie liegen sogar deutlich vor der Gastronomie, die der Prognose zufolge durch Weihnachtsfeiern sowie durch die zahlreichen Touristen rund 150 Millionen Zusatzumsatz im Monat Dezember erwirtschaften würde. Die Einnahmen durch Tourismus und Weihnachtsfeiern fallen im Jahr 2020 aufgrund der Corona-Krise fast zur Gänze weg. Der insgesamt für 2019 prognostizierte Weihnachtsumsatz im Einzel- und Onlinehandel für Österreich betrug rund 2 Milliarden Euro. Mit einem Anstieg um zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr setzt sich hier der positive Trend der vorangegangen Jahre weiter fort. Der Online-Handel profitiert ebenfalls von Weihnachten: Amazon und Co wurden durch Bestellungen rund 380 Millionen Euro Weihnachtsumsatz prognostiziert. Dies liegt auch am veränderten Einkaufsverhalten: bereits im Vorjahr gaben 58 Prozent der Österreicher in einer Umfrage an, ihre Geschenke ganz oder teilweise im Internet zu kaufen. Diese Zahl wird 2020 mit dem 2. Lockdown in Österreich Ende November / Anfang Dezember und der damit verbundenen Schließung des Handels noch drastisch steigen.


Quelle: statista.com


Foto: © Adobe | Rawpixel.com

27 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen