• Rainer Fraunschiel

Vermögensaufbau mit Investmentfonds

Das Wort Investmentfonds ruft bei vielen Menschen eine gewisse Skepsis aus. Leider basiert diese Skepsis auf vielen Missverständnissen und Halbwahrheiten. Je näher du dich mit dem Thema befasst, desto mehr kannst du von Investmentfonds als solide Basis für deinen Vermögensaufbau in der aktuellen Null-Zinsphase profitieren.


Funktionsweise eines Investmentfonds

Vereinfacht kannst du dir die Funktionsweise folgendermaßen vorstellen:

  • Viele Anleger zahlen Geld in einen „Topf“ ein

  • Dieses Geld wird von der KAG (=Kapitalanlagegesellschaft) in verschiedene Anlageklassen (Immobilien, Aktien, Anleihen, Rohstoffe) investiert

  • Die Anleger sind Eigentümer des Investmentfonds und deren Vermögenswerte

  • Der Investmentfonds ist Sondervermögen und wird von der Depotbank verwahrt



Vorteile

  • Ausgezeichnete Risikostreuung: Du investierst dein Vermögen nicht nur in einzelne Unternehmen, sondern beteiligst dich an einem weltweiten Portfolio, bestehend aus verschiedensten Anlageklassen. Wenn manche Posten deines Investmentfonds an Wert verlieren, wird dies häufig durch Gewinnsteigerungen anderer Posten kompensiert.

  • Große Sicherheit: Kein Konkursrisiko, da Investmentfonds Sondervermögen sind (was nicht für Sparbücher, Bausparer etc. nicht gilt). Außerdem muss die KAG im Rahmen eines regelmäßigen Rechenschaftsberichts seine Anlageaktivitäten nachweisen. Zusätzlich ist in den Investmentgesetzen genau festgelegt, was ein Fonds darf und was nicht. Die Einhaltung wird durch die Aufsichtsbehörde überwacht.

  • Hohe Liquidität: Du hast keine jahrelange Bindung und kannst deinen Fonds jederzeit zum tagesaktuell Kurs verkaufen. Außerdem besitzen Investmentfonds keine Laufzeit und du kannst ihn sogar verschenken oder vererben - solltest du das Geld nicht benötigen.

  • Professionelles Management: Investmentfonds werden von einem professionellen Management verwaltet. In seinen Anlageentscheidungen wird das Management von einem hoch qualifizierten Team aus Analysten und Finanzexperten unterstützt. Investmentfonds eignen sich daher besonders für dich, wenn du den Aktien- und Kapitalmarkt nicht oder nur in geringem Umfang verfolgen möchtest.


Zusammenfassung

Mit Investmentfonds hast du die Möglichkeit mit kleinen Beträgen (ab € 50,- monatlich) in verschiedene Anlageklassen zu investieren. Somit sind sie für dich der perfekte Einstieg in die Welt der Sachwerte und des Kapitalmarkts und du kannst dir langfristig ein Vermögen aufbauen.

Außerdem kannst du der negativen Realverzinsung auf deinen Geldwerten (Sparbuch, Bausparer, klassische LV) entkommen und so dein Vermögen vor der Inflation zu schützen. Das kannst du bereits mit einem Einmalerlag in der Höhe von € 2.000,- machen.


Welche Arten von Fonds es gibt und weitere Besonderheiten erfährst du in unserem nächsten Blog.

14 Ansichten

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ ©2019-2020 bentum OG