• Rainer Fraunschiel

Die wichtigsten Fondsarten einfach erklärt

Ein Sparer, der mit dem Aufbau seines Vermögens mit Investmentfonds starten möchte, steht einer riesigen Auswahl gegenüber. Das Anlagevolumen und damit auch das Angebot steigen aufgrund immer größer werdenden Beliebtheit seit Jahren.

Daher möchten wir dir heute einen Überblick über die einzelnen Fondsarten sowie deren Merkmale geben.


1. Offene und geschlossene Fonds

Wenn wir von Investmentfonds reden, gehen wir immer von einem offenen Fonds aus. Es können beliebig viele Anteile herausgegeben und später zum aktuellen Rücknahmepreis verkauft werden. Wie ein Investmentfonds funktioniert kannst du in unserem Blog nachlesen:

https://www.bentum.at/post/verm%C3%B6gensaufbau-mit-investmentfonds


Geschlossene Fonds werden gegründet, um einzelne Großprojekte – zum Beispiel Immobilien, Schiffe, Energieprojekte – zu finanzieren. Daher wird bereits am Beginn der Auflage das Volumen definiert und wenn dieses Volumen erreicht wird, wird der Fonds geschlossen und ist somit für neue Einzahlung gesperrt. Weiterer Unterschied ist, dass du deine Anteile nicht jederzeit verkaufen kannst und der Fonds eine fixe Laufzeit hat. Für die Anteilsbesitzer von geschlossenen Fonds besteht ein erhebliches unternehmerisches Risiko und ist somit nur für erfahrene Anleger mit reichlich Vorerfahrung zu empfehlen.



2. Verschieden Anlageklassen

Investmentfonds können nach der Zusammensetzung des Vermögens unterschieden werden:

  • Aktienfonds: Es werden in verschiedene Unternehmen weltweit oder auf gewisse Regionen beschränkt investiert. Weiteres kann sich der Fonds auf einzelne Branchen fokussieren.

  • Anleihenfonds: Hier werden in festverzinsliche Wertpapiere mit unterschiedlichen Zinssätzen und Laufzeiten gekauft. Grundsätzlich können in Staats- und/oder in Unternehmensanleihen angelegt werden.

  • Rohstofffonds: Das Fondsvermögen kann in Rohstoffe direkt sowie in Aktien von Unternehmen, die in der Rohstoffindustrie tätig sind, investiert werden. Beliebt sind Rohstofffonds, die direkt oder indirekt über Goldminenaktien an Gold beteiligt sind.

  • Multi-Asset-Fonds: Die sogenannten Mischfonds können in die obigen genannten Anlageklassen (Aktien, Anleihen und Rohstoffe) mit unterschiedlichen Schwerpunkte investieren. Zu unterscheiden hierbei ist zwischen defensiven, ausgewogenen, dynamischen und flexiblen Mischfonds.


3. Geographische Unterscheidung

Investmentfonds können dadurch unterschieden werden, in welche Regionen sie investieren:

  • Länderfonds (z.B.: USA, Deutschland, China)

  • Regionenfonds (z.B.: Schwellenländer, Osteuropa, Nordamerika)

  • Internationale Fonds: Diese unterliegen keiner Beschränkung und können weltweit veranlagen



4. Branchen- bzw. Themenfonds

Diese erfreuen sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Somit können sich einzelne Fonds auf gewisse Branchen, wie der Informationstechnik oder Pharmaindustrie konzentrieren und dadurch eine höhere Rendite erzielen. Jedoch wird absichtlich auf eine größere Streuung verzichtet und das Risiko ist somit etwas höher.


5. Thesaurierende und ausschüttende Fonds

  • Ausschüttende Fonds: Anleger von ausschüttenden Fonds erhalten in der Regel eine jährliche Ausschüttung. Die Ausschüttung setzt sich aus den erwirtschafteten Zinsen sowie realisierten Dividenden zusammen. Am Tag der Ausschüttung vermindert sich der Anteilspreis des Fonds um diesen Betrag.

  • Thesaurierende Fonds: Diese Fonds werden auch akkumulierende Fonds genannt. Die erwirtschafteten Erträge werden nicht ausgeschüttet, sondern werden in andere Wertpapier veranlagt à Wiederveranlagung.


Auf den Anlergertyp kommt es an

Welcher nun der richtige Investmentfonds für dich ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Darunter fallen deine Anlageziele, dein aktuelle Vermögensaufstellung, deine Risikobereitschaft, deine Erfahrungen und dein Anlagehorizont. Erst wenn alle Informationen vollständig sind, kann eine Empfehlung für einen oder mehreren Investmentfonds ausgesprochen werden.

18 Ansichten

IMPRESSUM & DATENSCHUTZ ©2019-2020 bentum OG